Samstag, 21. Januar 2017

ben venue



mit der besteigung des ben venue haben wir uns selbst und unsere erwartungen haushoch übertroffen. wir waren am späten vormittag mit der devise gestartet "schaun´ wir mal wie weit wir kommen". dass wir zweieinhalb stunden und 700 höhenmeter später auf dem gipfel stehen würden hätten wir selbst nicht gedacht. der aufstieg unter praller mittagssonne war wirklich hart. dennoch ist es nicht zu empfehlen eine solche tour am nachmittag zu starten. das wetter ist im bergigen hochland gerade als nicht-ortskundigern schwer einzuschätzen. beim abstieg am frühen nachmittag begann sich das wetter auch schon zu ändern. erste wolken zogen auf, was auf dem ein oder anderen foto zu sehen ist. hinterher haben wir dann erfahren, dass sich diese tour als alpines bergsteigertraining eignet.



Kommentare:

  1. Wunderschöne Eindrücke, da wäre ich auch gerne mal :-)
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
  2. wirklich tolle bilder! (:
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder.Da bekommt man direkt Lust wandern zu gehen:)

    http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das kenne ich, die Uni hat mich auch gerade fest im Griff mit den ganzen Prüfungen und Co.... Aber ich freue mich schon wieder aufs Bloggen und auch auf den Sommer und das Fotografieren ;) Deine Bilder machen Lust auf Sommer ;)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    AntwortenLöschen